Hotline
Beratung & Buchung
069 74 305 300
täglich 9:00 - 18:00 Uhr
Preisgarantie
Preisgarantie
Hier buchen Sie garantiert zum besten Preis!
TÜV-Zertifikat
Qualität
Geprüfte Qualität und Sicherheit durch das TÜV-Zertifikat

Patenkinder

Letzte Weihnachten haben wir die Patenschaft von Jaqueline, Jennifer und Ana Lucia übernommen und konnten seitdem mit der Unterstützung des Projekts "Programa Guagua" der Hilfsorganisation Ayuda Directa dazu beitragen, dass in ihrer Schule im Andenhochland in Ecuador ein Schulgarten errichtet, eine Schulküche erbaut, die sanitären Anlagen renoviert und medizinische Hilfe zur Verfügung gestellt wurde. Zudem konnte mit unserer Unterstützung ein 2-tägiger Schulausflug nach Puyo im Amazonasgebiet organisiert werden, welcher den Schulkindern großen Spaß bereitete.

Auch in diesem Jahr unterstützen wir die drei Mädchen und ihre Schulklassen weiter, um dazu beizutragen, dass sich ihre Situation kontinuierlich verbessert und dass ihnen weitere schöne Erlebnisse ermöglicht werden.

Nachfolgend möchten wir Ihnen unsere Patenkinder und das Programa Guagua von Ayuda Directa gerne etwas näher vorstellen:

Unsere Patenkinder in Ecuador

Jaqueline Jhoanna Toabanda Yumb

Jaqueline Jhoanna Toabanda Yumb

Jaqueline ist am 15.08.2005 geboren und besucht die 2. Klasse der Grundschule "José Arceño Chavez Andrade". Sie lebt mit ihrer Familie im ländlichen Gebiet der Indigenas in San José de Pinipala.

Ana Lucia Yumbo Cormachi

Ana Lucia Yumbo Cormachi

Ana Lucia wird am 20.01. 6 Jahre alt und geht mit Jennifer und Jaqueline in die 2. Klasse. Wie die anderen Schulkinder hat sie große Freude am errichteten Schulgarten und hilft dort fleißig mit.

Jennifer Paulina Yumbo Morocho

Jennifer Paulina Yumbo Morocho

Jennifer ist 6 Jahre alt und stammt, wie die anderen Kinder der Schule, aus einer Familie mit wenigen finanziellen Mitteln, die hauptsächlich von Ackerbau und Viehzucht lebt.



Einige Eindrücke unserer Patenkinder




Informationen zur Schule und Ayuda Directa

Grundschule José Arceño Chavez Andrade in Pinipala, Ecuador

Grundschule José Arceño Chavez Andrade in Pinipala, Ecuador

Die Schule von Jaqueline, Ana Lucia und Jennifer liegt in der Provinz Chimbarazo im armen, ländlichen Gebiet der Indigenas. Da dort prekäre hygienische und sanitäre Bedingungen herrschen, werden Restaurations- und Aufbauarbeiten der örtlichen Gegebenheiten benötigt, um die Situation zu verbessern. Die Arbeit des Projektes Programa Guagua widmet sich unter anderem dieser Schule, um ihnen und den Familien vor Ort Hilfestellung zu leisten. Im letzten Jahr konnten folgende Projekte umgesetzt werden:

  • Renovierung der sanitären Anlagen: ein neues Dach wurde gebaut, die Wände wurden gestrichen und die Türen ausgetauscht.
  • Konstruktion einer Schulküche: Dies war sehr wichtig, da bisher das Essen in einem der Klassenräume gekocht wurde während die Schüler dort Unterricht hatten.
  • Anlage eines Schulgartens unter Beteiligung der Schüler und Lehrer.
  • Medizinische Hilfe: Dank der Zusammenarbeit mit der Organisation Cemoplaf und der Anwesenheit von Dr. Martin Frank aus Hamburg konnte man eine Sprechstunde für alle Mitglieder der Gemeinde einrichten.
  • 2-tägiger Ausflug nach Puyo im Amazonasgebiet am Ende des Jahres.

Das Projekt Programa Guagua von Ayuda Directa

Das Projekt Programa Guagua von Ayuda Directa

Das Projekt "Programa Guagua" wählt in Zusammenarbeit mit den Institutionen vor Ort Schulen aus, die Hilfe benötigen, um sie dann bei bestimmten Projekten unterstützen zu können. Ziel ist es die Schulen zu verbessern und den Kindern Bildung zu ermöglichen. AYUDA DIRECTA ist eine unabhängige Non-Profit-Organisation, die auf Initiative von Freunden verschiedener Nationalitäten im Jahr 2001 gegründet wurde. In ihren Tätigkeiten richtet sie ihre Aufmerksamkeit überwiegend auf die Bereiche Ausbildung und Gesundheit. Ziel ihrer Arbeit ist die Verbesserung der Lebensqualität der ecuadorianischen Bevölkerungsgruppen, die in den Bereichen Ökonomie, Gesundheit und Bildung benachteiligt sind. Die Projekte sollen gemeinsam mit der einheimischen Bevölkerung und örtlichen Einrichtungen durchgeführt werden, um bereits bestehende Möglichkeiten besser zu nutzen und dabei die Kultur und Tradition zu respektieren und zu erhalten. Es wird großen Wert darauf gelegt, dass die Projekte direkte Wirkung auf die betroffene Bevölkerungsgruppe haben.
weitere Informationen »




 
25 €
Gutschein
Zur Anmeldung »